Brooks, Rodney A.

Geboren am:         30. Dezember 1954
Gestorben am:      
Geburtsland:          Australien
Beruf:                      Informatiker und Kognitionswissenschaftler
Leistungen:            Mitbegründer des Roboterherstellers iRobot und
                                Rethink Robotics Gründungsdirektor des Computer Science and Artificial Intelligence
                                Laboratory am MIT

Rodney Brooks ist einer der bekanntesten Vertreter der Meinung, dass sich Intelligenz nicht ohne einen Körper entwickeln kann. Laut dem Roboteringenieur vermittelt nur ein Leben in einer sich ändernden Umwelt ein intelligentes Verhalten. Seine entwickelten Roboter haben Augen, Ohren und Hände und sind aufgrund neuronaler Netze lernfähig und reagieren auf Sprache.

 

“Ich bin sicher, dass kein KI-System und kein Roboter auch nur eine rudimentäre Form von Bewusstsein besitzt oder auch nur irgendeine subjektive Erfahrung oder gar irgendein Selbstgefühl.“
“Menschen, die KI als Bedrohung sehen, wissen nicht wie schwer es ist eine Maschine auf Produktniveau herzustellen.“

 

Wikipedia-Link

Werke: 

Brooks, Rodney (1985): A Robust Layered Contorl System for a Mobile Robot, MIT AI Lab Memo.

Brooks, Rodney (1987): LISP – Programmieren in Common Lisp, R. Oldenbourg Verlag.

Brooks, Rodney (2005): Menschmaschinen, Fischer Verlag.