Schmidhuber, Jürgen

Geboren am:            17. Januar 1963
Gestorben am:          –
Geburtsland:             Deutschland
Beruf:                         Informatiker
Leistungen:               Veröffentlichungen zahlreicher wissenschaftlicher Artikel u.a. in den Bereichen
                                    maschinelles Lernen, neuronale Netze, digitale Physik und Robotik

Jürgen Schmidhuber gilt als einer der führenden Experten auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz. Vor allem mit seiner Arbeit im Bereich rekurrenter neuronaler Netze ist Schmidhuber sehr erfolgreich und erhielt dafür auch verschiedene Preise in Wettbewerben der visuellen Mustererkennung, Maschinenlernen und künstlicher Intelligenz. Seine Erkenntnisse wurden unter anderem von Google zur Weiterentwicklung ihrer eigenen künstlichen Intelligenz genutzt. Eine weitere ambitionierte Forschung Schmidhubers ist die Entwicklung der Gödelmaschine. Hierbei handelt es sich um einen Algorithmus der nicht nur selbstständig lernt, sondern auch seine Lernweise immer weiter optimiert.

 

“Moderne K.I. umgeht den evolutionären Ballast, der das menschliche Gehirn daran hindert, Probleme zu hindern.”
“I’ve been working on AI for several decades, since the eighties basically, and I still believe it will be possible to witness that AIs are going to be much smarter than myself, such that I can retire.”

 

Wikipedia-Link

Werke:

Schmidhuber, Jürgen; Thorisson, Kristinn R.; Looks, Moshe (2011): Artificial general intelligence : 4th international conference, Springer Verlag.

Schmidhuber, Jürgen (1990): Dynamische neuronale Netze und das fundamentale raumzeitliche Lernproblem, Dissertation Techn. Univ. München.

Schmidhuber, Jürgen (2015): Deep Learning, Scholarpedia.