Thrun, Sebastian

Geboren am:            14. Mai 1976
Gestorben am:          –
Geburtsland:             Deutschland
Beruf:                         Informatiker, Robotik-Spezialist, Professor an der
                                    Stanford University 
Leistungen:               Aufbau Forschungsabteilung Google X und Google Driverless Car
                                   Entwicklung autonomer Lufttaxis
                                   Gründung der Online-Lern-Plattform Udacity

Sebastian Thrun gilt als einer der führenden KI-Experten Deutschlands. Als Mitarbeiter von Google baute er die Abteilung Google X auf und war ebenfalls für die Entwicklung des Driverless Car Projekts von Google verantwortlich. Thrun erlangte außerdem Bekanntheit für seine Forschungen in den Bereichen autonome Roboter und robotic mapping. Neue Projekte von Thrun sind zum einen das Projekt Kitty Hawk Cora, bei welchem mithilfe einer KI autonome Lufttaxis realisiert werden sollen sowie das Projekt Udacity, eine Online-Lern-Plattform über die verschieden Kurse rund um Informatik und KI einem breiten Publikum zur Verfügung gestellt werden.

 

Niemand formuliert es so, aber für mich ist KI fast eine Geisteswissenschaft. Es ist wirklich der Versuch, menschliche Intelligenz und Kognition zu verstehen.”
I have been spending the better part of my professional life trying to create self-driving cars. At Google, I am working with a world-class team of engineers to turn science fiction into reality. “
Machine learning is the science of getting computers to learn without being explicitly programmed.”

 

Wikipedia-Link

Werke:

Thrun, Sebastian; Burgard, Wolfram; Fox, Dieter (2005): Probabilistic Robotics (Intelligent Robotics and Autonomous Agents), MIT Press.

Thrun, Sebastian; Montemerlo, Michael (2007): FastSLAM : a scalable method for the simultaneous localization and mapping problem in robotics. Springer.