Wiener, Norbert

Geboren am:             26. November 1894
Gestorben am:          18. März 1964
Geburtsland:             USA
Beruf:                         Mathematiker
Leistungen:               Pionier auf dem Gebiet der Kybernetik
                                   Entwicklung von Wiener-Filter, Wiener-Prozess und Satz von Wiener

Ein Forschungsgebiet in dem Norbert Wiener als Pionier gilt ist die Kybernetik, die sich mit der Steuerung und Regelung von Maschinen, lebenden Organismen und sozialen Organisationen auseinandersetzt. Eine wichtige These Wieners war, dass jede Form von intelligentem Verhalten auf Rückkopplungsmechanismen basiert. Wiener forschte dabei selbst nicht im Gebiet der künstlichen Intelligenz, war mit seinen Forschungen jedoch Wegbereiter für spätere Entdeckungen.

 

“[…] the most fruitful areas for the growth of the sciences were those which had been neglected as a no-man’s land between the various established fields.”
“The nervous system and the automatic machine are fundamentally alike in that they are devices, which make decisions on the basis of decisions they made in the past.”

 

Wikipedia-Link

Werke:

Wiener, Norbert (1948): Cybernetics or Control and Communication in the Animal and the Machine, MIT Press.

Wiener, Norbert (1952): Mensch und Menschmaschine: Kybernetik und Gesellschaft, Alfred Metzner Verlag.

Bluma, Lars (2005): Norbert Wiener und die Entstehung der Kybernetik im Zweiten Weltkrieg, LIT Verlag.